Betoninstandsetzung

Betoninstandsetzung

Ingenieurbüro Drews GmbH

Betoninstandsetzung



Beton als Werkstoff, mit seinen vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, ist meist anhaltenden Einflüssen von Witterungsbedingungen, wechselnden Kräften, chemischen Stoffen, etc. ausgesetzt. Es können auch Fehler bei der Planung bzw. Verarbeitung aufgetreten sein. Diese Faktoren führen dann zunächst zu kleineren Schäden, die sich bei frühzeitiger Sanierung nicht zu Strukturschäden entwickeln können.



Parkhaus und Tiefgarage (Chloridsanierung)

Tiefgaragen sind hoch belastete Bauwerke, die durch den Fahrzeugverkehr stark beansprucht und vergleichbaren Umwelteinflüssen wie Brückenbauwerken ausgesetzt sind. Für Stahlbetonbauteile stellen gerade durch Fahrzeuge eingeschleppte Chloride (aus Streusalzen durch den Winterdienst) eine besonders starke Beanspruchung dar. Ohne besondere Schutzmaßnahmen der Stahlbetonbauteile können Chloride bis zur Bewehrung vordringen und eine chloridinduzierte Bewehrungskorrosion (Lochfraß) verursachen.

Die Querschnittsverluste der Bewehrung infolge „Lochfraß“ können in wenigen Jahren zu einer Gefährdung der Tragfähigkeit des Bauwerkes führen.
Neben der Durchführung der Substanzuntersuchungen und Erarbeitung entsprechender Sanierungsvorschläge, erstellen wir für Sie die Planungsunterlagen mit Leistungsverzeichnis und notwendigen statischen Maßnahmen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Balkone und Betonbauteile

Nichts hält ewig – auch kein Beton.

Wenn der Beton altert, sind nicht nur optische Schäden die Folge, sondern oftmals auch tragende Bauteile betroffen. Um eine Korrosion im Stahlbeton zu vermeiden, ist eine ausreichende Betonüberdeckung erforderlich. Viele Bauteile sind jedoch mit minimalen Querschnitten betoniert. Die Folge: rostende, teils stark geschädigte Bewehrung.

Aufgrund der Karbonatisierung des Betons, eine chemische Reaktion, die durch Wasser und Luft in Gang gesetzt wird, verändern sich die stark basischen Verhältnisse im Beton, die den Stahl vor Korrosion schützen. Feuchtigkeit, Sauerstoff und Bakterien können den Stahl angreifen und zur Korrosion führen.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
Rissverpressung / Fugeninstandsetzung)

Vor allem bauliche Gegebenheiten, aber auch Umwelteinflüsse, sind überwiegend die Ursachen für Rissbildungen in Betonkonstruktionen.

Risse können entstehen, weil das Material schwindet oder sich setzt, zuweilen aber auch durch Materialspannung und gegeneinander arbeitende Belastungen.

Dabei ist nicht jeder Riss schädlich. Stahlbeton ist ein Verbundbaustoff, bei dem sich eine Rissbildung nicht vermeiden lässt. Kritisch wird es erst, wenn die Rissbreite einen Wert erreicht bzw. überschreitet, bei dem schädigende Stoffe eindringen können bzw. es Auswirkungen auf die statischen Eigenschaften des Bauteils hat.

Vor einer erfolgreichen Rissverpressung müssen zunächst also immer Ursachen der Rissentstehung präzise ermittelt werden.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

54321
(1 vote. Average 5 of 5)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.